Unsere Leistungen
für sie

Eine kieferorthopädische Korrektur der Zähne ist in jedem Alter möglich. Grade im Kleinkind- und Jugendalter kann dabei gezielt das vorhandene Wachstum gelenkt und gefördert werden, um die Kiefer und das Knochenwachstum positiv zu beeinflussen. Eine Begradigung der Zähne ist aber auch nach Wachstumsabschluss noch bis ins hohe Alter möglich!

Kleinkinder

Spätestens mit Erreichen des 3. Lebensjahres sollten "schlechte Angewohnheiten" wie z.B. Daumenlutschen oder Schnullern abgestellt werden, da es bereits zu diesem frühen Zeitpunkt zu Deformationen der Zähne und des gesamten Kiefers kommen kann. Wir können die kleinen Patienten mit unserem bewährten "Anti-Lutsch-Programm" auf verschiedenen Wegen dabei unterstützen.

Schulkinder und Jugendliche

Die erste Vorstellung beim Kieferorthopäden sollte spätestens mit Beginn des 6. Lebensjahres erfolgen, um Fehlstellungen frühzeitig zu erkennen und idealerweise durch einfache prophylaktische Maßnahmen zu verhindern, dass diese überhaupt auftreten. Eine aktive Therapie, bei der das vorhandene Wachstum perfekt ausgenutzt werden kann um die Position der Kiefer positiv zu beeinflussen startet in der Regel, wenn der Zahnwechsel der Seiten- und Eckzähne beginnt (ca. um das 9. Lebensjahr). Keinesfalls sollte gewartet werden bis alle bleibenden Zähne in der Mundhöhle zu sehen sind, da es dann für viele Maßnahmen oft schon zu spät ist.

Erwachsene

Der Wunsch nach schönen Zähnen kann auch im Erwachsenenalter noch erfüllt werden, da die Zähne sich prinzipiell ein Leben lang bewegen lassen. Sollten Sie Probleme beim Kauen, Essen oder Sprechen haben oder gefällt Ihnen Ihre Zahnstellung einfach nicht - sprechen Sie uns gerne an: Für die allermeisten Fälle finden wir eine Lösung! Wir haben uns hier insbesondere auf wenig bis gar nicht sichtbare Zahnspangen spezialisiert, welche sehr gut ins Berufsleben und den Alltag zu integrieren sind.

INVISALIGN

Die Begradigung Ihrer Zähne mit einer Reihe von individuell für Sie angefertigten, nahezu unsichtbaren herausnehmbaren Schienen.

Kiefergelenkstherapie

Haben Sie manchmal das Gefühl Ihren Mund nicht richtig öffnen oder schließen zu können? Tut es beim Kauen manchmal im Bereich des Ohres weh und zieht mitunter bis in den Unterkiefer? Oder wissen Sie vielleicht sogar dass Sie mit den Zähnen knirschen oder diese zu fest aufeinander pressen?
In all diesen Fällen kann eine Therapie mit einer individuellen Schiene dabei helfen Ihre Beschwerden zu lindern. Außerdem ist eine Schiene in vielen Fällen allein schon deshalb wichtig um Ihre Zähne vor zu starker Abnutzung durch das Knirschen zu schützen. Um Beschwerden im Bereich der Kaumuskulatur zu behandeln arbeiten wir mit speziell auf diesem Gebiet ausgebildeten Physiotherapeuten zusammen.

Schnarchtherapie

Viele Patienten haben nachts Atemaussetzer ohne dies selber zu merken. Sie fühlen sich morgens müde obwohl sie subjektiv gut geschlafen haben. Diese Atemaussetzer gehen häufig mit lautem Schnarchen einher, was oftmals störend für den Bettpartner sein kann. In vielen Fällen können wir mit einer sogenannten Schnarcherschiene Abhilfe leisten, so dass Sie morgens wieder ruhig und entspannt in den Tag starten können.

Wir freuen uns auf sie!
Ihr Praxisteam Noeke

Für weitere Information rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns
eine E-Mail. Wir melden uns bei Ihnen mit einer individuellen Antwort.

Praxis Meschede
Oesterweg 5 | 59872 Meschede
Fon 0291-7098

Praxis Olsberg
Markt 1 | 59939 Olsberg
Fon 02962-5553

Damit wir ihnen unseren und weitere Standorte in Karten von Google Maps anzeigen können, bitten wir Sie auf "Alle Karten freigeben" zu klicken. Zur Darstellung der Karten ist die Verarbeitung ihrer IP-Adresse durch Google LLC. zwingend erforderlich. Mit Ihrer Freigabe stimmen Sie der Weitergabe dieser Daten an Google Maps zu. Weitere Informationen können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.